Rezension: Weil ich Will liebe von Colleen Hoover

Dienstag, 28. April 2015| | 0 Kommentare

Colleen Hoover - Weil ich Will liebe



Inhalt:
Das Leben von Will und Lake hat sich von Grund auf verändert. Sie haben alle Hindernisse überwunden und passen perfekt zu einander. Sie scheinen für einander geschaffen zu sein - bis Vaughn auftaucht ...

Taschenbuch
Originaltitel: Point of Retreat
Seitenanzahl: 368
Verlag: dtv
Erscheinungsjahr: 2014
Sprache: deutsch

Meine Meinung:
Nach Band 1 kann man gar nicht anders, als sich "Weil ich Will liebe" zu holen. Die Fortsetzung, diesmal aus der Sicht von Will.

Im Leben der beiden hat sich viel verändert, sie sind aufeinander angewiesen, geben sich Halt und ergänzen einander perfekt. Ich bewundere, wie Lake und Will alles meistern. Bis die Vergangenheit in Form von Wills Ex auftaucht - und in Lake Zweifel weckt.

Und obwohl man als Leser bei Will ist, kann man doch nicht anders, als ihre Gedanken nachzuvollziehen, zu verstehen, warum sie so fühlt. Ohne große Worte schafft es Colleen Hoover, einem alles näherzubringen, Wills Gefühle, Lakes und die aller anderen. Es erscheinen neue Menschen, die langsam ins Herz des Lesers schleichen, die die verrückte Gruppe wunderbar ergänzen, aber auch für Trubel sorgen.
Genau wie die Jungs, wie Eddie und Gavin, die ihre eigenen Probleme zu meistern haben.

Trotzdem kann ich diesmal nicht sagen, dass mir alle Charaktere nahegingen, denn zwei waren mir sofort unsympathisch und das zu recht. Wie Will sagt: manche Menschen mag man nur aus Gewohnheit - und die fehlt einem zum Glück als Leser. Aber sie fügen sich ein, wenn auch nur, um Lake und den Leser zum Nachdenken zu bringen.

Und das tut man, während man durch die Seiten fliegt, den Kopf schüttelt und doch nur sagen kann: "Was würde ich tun?"
Und dann kommt Will mit einem Gedicht und sagt dir, was du tun würdest.

Zum Schluss leidet man nochmal richtig mit, obwohl man natürlich ahnt, wie es ausgeht - aber den beiden bleibt eben nichts erspart. Da gab es dieses Mal auch mein einziges Manko: Logikfehler. Großer. Obwohl es sich ohne ihn vermutlich recht gezogen hätte.

"Weil ich Will liebe" ist ein würdiger Nachfolger und zieht einen sofort wieder in den Bann seiner Charaktere, lässt einen lachen und weinen, wütend werden und sorgen. Doch es fehlt ihm irgendwie an Tiefe wie Band 1 es hatte, was ich aber selbst erst in der Rückblende (um genau zu sein, während ich diese Rezi verfasst habe) gemerkt habe. So gefangen nimmt einen Colleen Hoover.

Ich bin mehr als gespannt, wie es mit Will und Lake weitergeht.

Fazit:
Der Zauber bleibt bestehen

Schöne Hochzeitsaccessoires

Samstag, 25. April 2015| | 0 Kommentare

2014 hat ein echt liebes Paar geheiratet, wo die Braut richtig ihre kreative Ader ausgetobt hat - schaut euch mal die Accessoires an.

Highlight: der Brautstrauß


Die Namenskärtchen für die Gäste haben auch richtig Arbeit gemacht - ich war begeistert. Und so wenige Gäste waren das gar nicht.


Auch so noch nie gesehen: eine Candy-Bar, an der man sich jederzeit bedienen konnte!



Alles in wunderschönem Grün gehalten - passend zu der Weingegend, wo die Hochzeit stattfand


So - und jetzt wisst ihr gleich, woher wir uns kennen ;)


Rezension: After Truth von Anna Todd

Freitag, 24. April 2015| | 0 Kommentare

Anna Todd - After Truth



Inhalt:
Tessa flieht, nachdem sie die Wahrheit über Hardin erfahren hat, vor ihm. Doch trotz des Schmerzes, den er ihr zugefügt hat, kommt sie nicht von ihm los. Aber obwohl er es nicht möchte, verletzt er sie wieder und wieder - wären sie ohne einander nicht besser dran?

Taschenbuch
Originaltitel: After 2
Seitenanzahl: 768
Verlag: Heyne
Erscheinungsjahr: 2015
Sprache: deutsch

Meine Meinung:
Das Hin und Her zwischen Tessa und Hardin geht weiter - zumindest hab ich das erwartet. Bekommen habe ich eine Story, die sich doch etwas von Band 1 unterscheidet, die Charaktere und besonders Hardin näher beleuchtet, denn diesmal kommt er selbst zu Wort.

Die Sichtweisen wechseln zwischen den beiden, mal erzählt Tessa, wie es ihr geht, wie fertig sie dieses Auf und Ab ihrer Beziehung macht, dann setzt Hardin die Geschichte fort und man bekommt seine Gefühle gezeigt - auch in seinem Ton, was ich etwas gewöhnungsbedürftig finde. Dennoch ist es gut, dass die Autorin auch einmal zeigt, wie es in ihm aussieht. Man merkt, wie sehr er Tessa liebt und auch, dass er weiß, dass er nicht gut tut. Und doch nicht aus seiner Haut kann.
Man erfährt sehr viel über seine Vergangenheit, seine Beziehungen zu Mädchen und seinem Vater und sieht zu, wie er etwas auftaut und sich langsam bemüht. 

Auch wenn ich nicht nachvollziehen kann, wie man sich gegenseitig immer weiter verletzen kann, hat mir dieser Teil besser gefallen als der erste, denn er bot mehr als das ewige Hin und Her - auch wenn es gegen Ende doch wieder darauf hinauslief und ich die beiden am liebsten geschüttelt hätte.
Mitten im Buch hofft man, dass Tessa sich eines Besseren besinnt, denn man weiß, dass Hardin ihr nicht gut tut, man hofft, dass sie einen anderen Weg einschlägt, da der mit Hardin selbstzerstörerisch wirkt - obwohl man weiß, dass die beiden nicht ohne einander können.

Teil 2 bietet so viel mehr als Band 1, obwohl es leider doch wieder auf das übliche Hin und Her hinausläuft.
Es gibt mehr Geschichte, weniger Sex, mehr Einblicke in die Charaktere - und das Ende macht doch wieder Lust auf Band 3.

Fazit:
Besser als Teil 1

Ich bedanke mich recht herzlich bei Heyne für das Rezensionsexemplar!

Gewinnspiel zu Damaged

Sonntag, 12. April 2015| | 0 Kommentare

Ich hab was zu feiern - und ihr könnt gewinnen! :)

Damaged ist nun offiziell überall erhältlich und hat auch schon die ersten Rezensionen erhalten. *freu*

Um die gute Tradition fortzuführen, möchte ich euch auch diesmal die Gelegenheit geben, ein Exemplar meines Babys zu gewinnen.



Schickt mir einfach eine Mail an gewinnspiel@thoughtsofmoon.com, bitte gleich mit eurer Adresse und Signierwunsch (wenn ihr einen habt), damit ich das Buch dann zügig versenden kann.

Die Adressen werden NUR für das Gewinnspiel genutzt und danach unverzüglich wieder gelöscht!

Das Gewinnspiel läuft bis Sonntag, 19.04.2015, 12 Uhr, danach lose ich aus und benachrichtige den Gewinner per Mail :)

Viel Glück!

Rezension: Selection von Kiera Cass

Samstag, 11. April 2015| | 0 Kommentare

Kiera Cass - Selection



Inhalt:
America gehört zu Aspen. Nur können sie noch nicht zusammen sein, da er einer niedrigeren Kaste angehört. Um ihr die Chance nicht zu nehmen, drängt er sie, am Casting für das Casting zur zukünftigen Königin teilzunehmen. Wider ihrem Erwarten gehört America nun zu den 35 Mädchen, die um den Kronprinz Maxon kämpfen. Aber eigentlich gehört ihr Herz doch Aspen ...

Hardcover
Originaltitel: The Selection
Seitenanzahl: 368
Verlag: Fischer
Erscheinungsjahr: 2013
Sprache: deutsch

Meine Meinung:
Noch so ein Buch, an dem man nicht vorbeikommt, vor allem, seit Band 3 draußen ist. Bücherei sei Dank beschloss ich, auszuprobieren, was an dem Hype dran ist - und wurde überrascht.

Unangenehm an RTL-Niveau erinnert, dachte ich an viel Gezicke, eingebildete Prinzen und unsympathische Charaktere. Doch dem ist nicht so. America ist herrlich normal, kann mit dem ganzen Glamour der anderen Teilnehmerinnern nichts anfangen, ebensowenig damit, nun bedient zu werden, wo sie es doch gewohnt ist, für sich und ihre Familie zu sorgen. Ich mochte sie gleich, sodass es mir leicht fiel, ihren Gedanken zu folgen und ich neugierig war, wie es ihr ergehen würde.

Ihr Herz gehört Aspen, den sie oft heimlich trifft und somit Gesetze bricht. Aspen ... ja, was soll ich sagen? Ich mag ihn nicht. Ich finde ihn nicht liebevoll oder fürsorglich, ich finde ihn arrogant. Unsympathisch.
Maxon ist dagegen ein richtiger Gegensatz, unsicher, aber der künftige Herrscher. Neugierig, nachsichtig - ein interessanter, vielschichtiger Mann, dessen Entwicklung glaubhaft geschildert wird. Ebenso gut, wie man sieht, wie sich zwischen Maxon und America etwas anbahnt. Erst Akzeptanz, dann Freundschaft und dann?
America hat einen guten Einfluss auf ihn, so wie er ihr andere Dinge zeigt. Es ist spannend, zu sehen, wie die beiden sich entwickeln und sich der anderen Seite öffnen.
Ich bin eindeutig parteiisch.

Das Aufeinandertreffen von 35 weiblichen (!) Teenagern, die um die Gunst eines (reichen!) Mannes kämpfen, fand ich sehr authentisch dargestellt und fast noch zu harmlos. Es gibt die lieben, die zickigen, die kämpferischen. Jede hat ihre Vorteile (na gut, fast jede). Sie sind so verschieden und die Spannungen sind vorprogrammiert.  Da darf man gespannt sein, wie es in Band 2 zur Sache geht.

Natürlich ist es die übliche Dreiecksgeschichte, aber in einem interessanten Setting und einer willensstarken Protagonistin, die einem ihre Gefühle näherbringt. Alles nachvollziehbar, herrlich locker und schnell weggelesen.

Teil 2 werde ich lesen und hoffe, dass es so gut weitergeht, wie es angefangen hat.

Fazit:
Ich hab es ausgewählt


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Impressum
Copyright © 2012 Thoughts of Moon | Design by Shaybay Designs